ding.fest - Von der Nachhaltigkeit der Dinge

Im Zentrum des Projekts ding.fest stand die lebensnahe und praktische Auseinandersetzung mit den Themen Nachhaltigkeit und Design. Dinge, die für ihre ursprünglichen BesitzerInnen ausgedient hatten, sollten von SchülerInnen umgestaltet und damit wiederbelebt werden. Der Wiener Vorgartenmarkt war als Ort des Austauschs und der Begegnung primärer Schauplatz des Projekts. Am Markt wurden erste Kontakte geknüpft, Dinge abgeliefert, von den SchülerInnen geholt und für die abschließende Ausstellung der umgestalteten Objekte zurückgebracht.
In der Projektdokumentation finden sich Gedanken zu den Begriffen Design und Nachhaltigkeit, zur Designvermittlung als auch eine genaue Ablaufbeschreibung des Projekts ding.fest. Diese Texte und eine Vielzahl an Fotos der Objekte sollen Lust machen, selbst gestalterischtätig zu werden und den eigenen Handlungsspielraum
im Umgang mit Dingen kreativ auszuloten.

Bilder vom Projektverlauf finden Sie hier

Projektdokumentation als PDF

 

Das Projekt ding.fest wurde von design°mobil, FORUM Umweltbildung und der Universität für angewandte Kunst, Abteilung DAE, im Auftrag des Lebensministeriums initiiert und in Zusammenarbeit mit SchülerInnen des Grg 2 Zirkusgasse mit freundlicher Unterstützung der GB2* am Wiener Vorgartenmarkt durchgeführt. Die Publikation zum Projekt entstand mit freundlicher Unterstützung der Wiener Umweltschutzabteilung, Magistratsabteilung 22.